Lernen lernen

Knowhow & Lerntipps bei Leistungsproblemen für Kinder & Eltern

Vor Ort, Online & als Aufzeichnung verfügbar

Ziel des Seminars:

„Richtig lernen“ - wie geht das eigentlich? Viele SchülerInnen lernen ineffizient oder unorganisiert. Deshalb profitieren in der Lerntherapie die meisten betroffenen Kinder und Jugendlichen von einem gezielten Training zur Verbesserung ihrer Lerntechniken und der Arbeitsstruktur. In diesem Seminar werden den teilnehmenden TherapeutInnen und PädagogInnen konkrete Methoden und Materialien vorgestellt und praktisch eingeübt.  

Seminardetails:

Seminarleitung
Sarah Kunze
Dyslexietherapeutin nach BVL®, Dyskalkulietherapeutin, Dozentin und Supervisorin (u. a. bei Wege für Kinder)
15 Jahre Forschung zu schulischen Entwicklungsstörungen an der Ludwigs-Maximilian-Universität München (Prof. Schulte-Körne)
Autorin von „Lass uns lesen!“

Datum: Samstag, 10.12.2022
Uhrzeit: 9.00 – 18.00 Uhr (9,5 UE)
Kosten: 168 €

Buchungsmöglichkeiten:

Live-Seminar buchen Seminar-Aufzeichnung buchen

Aufbau und Inhalte des Seminars

In diesem Seminar wird ein strukturierter Leitfaden zur Verbesserung der Lernfähigkeit von SchülerInnen vorgestellt und praktisch eingeübt. Dabei werden grundlegende Informationen und therapeutische Kompetenzen vermittelt. Zur Verbesserung der Arbeitsstruktur und der Aufmerksamkeitssteuerung werden die Trainingsprogramme „Marburger Konzentrationstraining“ und „Attentioner“ vorgestellt und Elemente daraus eingeübt, die hervorragend in die Lerntherapie integriert werden können.

Zudem wird das Therapiemanual „SELBST - Leistungsprobleme im Jugendalter“ von Manfred Döpfner vorgestellt, das umfassende Methoden und Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellt, und eine gezielte Hausaufgaben-Intervention erarbeitet, mit der Eltern und SchülerInnen dazu angeleitet werden, die oft so angespannte Hausaufgabensituation zu optimieren.

Weitere Themen sind Ideen zum effektiven Lernen von Vokabeln, Methoden zur Strukturierung und Darstellung von Lerninhalten (z.B. Mindmaps, PQRST-Methode) und begleitende Interventionen zur Steigerung einer verbesserten emotionalen Bewertung beim Lernen.

Seminarmethoden

Wissensvermittlung, Erarbeitung eines Therapiemanuals, Einüben  von Methoden, Beispiele aus der Praxis 

Zielgruppe

PädagogInnen, PsychologInnen, ErgotherapeutInnen, LogopädInnen, LerntherapeutInnen, HeilpädagogInnen etc.